Klicken Sie auf den unteren Button, um die Sprachumschalter über GoogleTranslate zu laden.

Inhalt laden

PGRpdiBjbGFzcz0iZ3RyYW5zbGF0ZV93cmFwcGVyIiBpZD0iZ3Qtd3JhcHBlci0yMDM0NDk2MiI+PC9kaXY+
Circular Economy AZuR Winner 2023
Suche
Close this search box.

BASF setzt auf runderneuerte Markenreifen von King-Meiler

Chemiekonzern stattet alle Betriebsfahrzeuge des Standorts Ludwigshafen sukzessive mit runderneuerten Reifen aus

BASF setzt auf runderneuerte Markenreifen von King-Meiler

 

BASF setzt auch in der Mobilität konsequent auf Nachhaltigkeit. Betriebsintern werden im Unternehmen die abgefahrenen und beschädigten Reifen mit runderneuerten Allwetterreifen ersetzt. Nach eingehenden, hausinternen Tests hat BASF nun entschieden, am Stammsitz Ludwigshafen zukünftig runderneuerte Reifen des AZuR-Partners King-Meiler zu nutzen.

 

Das Thema Kreislaufwirtschaft wird bei BASF großgeschrieben: Das Unternehmen nutzt seine Ressourcen so lange wie möglich, minimiert Abfälle und schafft Werte mit nachwachsenden Rohstoffen. So trägt BASF dazu bei, Kreisläufe zu schließen und zu erweitern, indem neben der kontinuierlichen Optimierung des Betriebs ressourceneffiziente Produkte und Dienstleistungen angeboten werden. Um eine kreislauforientierte Wirtschaft zu fördern, setzt BASF verstärkt recycelte und erneuerbare Rohstoffe ein.

 

Mit dem Projekt ChemCycling® verfolgt BASF das Ziel, hochwertige Produkte aus chemisch recycelten Kunststoffabfällen herzustellen. Dabei konzentriert sich der Konzern auf Partnerschaften im chemischen Recycling mit Fokus auf Pyrolysetechnologie, mit der unter anderem aus Altreifen der Sekundärrohstoff Pyrolyseöl gewonnen wird.