Klicken Sie auf den unteren Button, um die Sprachumschalter über GoogleTranslate zu laden.

Inhalt laden

PGRpdiBjbGFzcz0iZ3RyYW5zbGF0ZV93cmFwcGVyIiBpZD0iZ3Qtd3JhcHBlci00NTE0OTYxNSI+PC9kaXY+
Circular Economy AZuR Winner 2023
Suche
Close this search box.

Neue AZuR-Projektgruppe zur chemischen Verwertung von Altreifen startet durch

11 AZuR-Partner aus Industrie und Wissenschaft entwickeln zukunftsweisende Lösungen und Konzepte für Pyrolyse, Devulkanisation & Co.

Zu den Meilensteinen des neuen Jahres gehört für AZuR die Gründung einer neuen, interdisziplinär zusammengesetzten Projektgruppe. Die insgesamt vierte AZuR-Projektgruppe soll mit zunächst 11 Partnern unter der Leitung von Martin von Wolfersdorff frische Impulse für die chemische Verwertung von Altreifen generieren.

 

Interdisziplinäre AZuR-Projektgruppen sollen zukunftsweisende Verwertungswege von Altreifen voranbringen. Derzeit existieren bereits Projektgruppen zu den Themen Runderneuerung, stoffliche Altreifen-Verwertung und Gummiasphalt. Die Zusammensetzung der Gruppen, mit Partnern aus Industrie, Handel und Wissenschaft, wird so gewählt, dass möglichst alle relevanten Aspekte und Sichtweisen eines Themas berücksichtigt werden können.

 

An der neuen Projektgruppe beteiligen sich unter der Leitung von Martin von Wolfersdorff fünf Wissenschaftler von AZuR-Partnerhochschulen und fünf Vertreter von AZuR-Industriepartnern unterschiedlicher Bereiche der Reifen-Kreislaufwirtschaft:

 

  • Biochemical Institute for Environmental Carcinogens Grosshansdorf: Dr. Albrecht Seidel
  • CEAT Tyres: Peter Becker
  • HF Mixing Group: Paul Lloyd
  • HS Osnabrück: Prof. Dr. Carmen-Simona Jordan
  • IKP Universität Paderborn: M. Sc. Jonas Petzke
  • Onejoon: Dominikus Wirth
  • REOIL: Michał Mikuśkiewicz
  • TH Köln: Prof. Dr. Danka Katrakova-Krüger
  • TH Köln:metabolon Institut: Prof. Dr. Christian Malek
  • Pyrum Innovations: Pascal Klein
  • Wolfersdorff Consulting: Martin von Wolfersdorff (Projektleitung)

 

In der neuen Projektgruppe werden im Rahmen von Workshops neue Ansätze, Konzepte und Lösungen erarbeitet, um die Pyrolyse und Devulkanisation von Altreifengummi weiter voranzubringen. Die Ergebnisse der Projektgruppe werden mit dem Netzwerk diskutiert und weiter entwickelt. Das Kick-Off findet am 15. Februar 2024 bei AZuR-Partner Onejoon statt.

AZuR bei der DKT 2024

  Teilnahme am Science-Campus im Rahmen der Deutschen Kautschuk-Tagung in Nürnberg    Vom 1. bis 4. Juli 2024 präsentieren Unternehmen der Kautschukindustrie aus aller Welt

Weiterlesen »